Wie wähle ich den richtigen Rucksack?

Eingetragen bei: Die Planung | 0

 

Moin Moin,

 

da ich gerade Urlaub zu Hause an der Küste gemacht habe, kommt das Norddeutsche wieder durch 🙂

 

Heute beschäftigen wir Beide uns mit dem Thema – der „richtige“ Rucksack

 

Auf die Frage „Welcher Rucksack ist der Beste?“, gibt es leider keine Pauschale Antwort.

Es hängt natürlich mit dem zusammen wie du reisen möchtest, wie lange und wie minimalistisch oder auch nicht du reisen möchtest.

 

Die GrößeBackpack

Es gibt Leute die verreisen nur mit Handgepäck und es gibt andere die haben Rucksäcke mit 80 Litern und einem Daypack (normalen Rucksack)
dabei.

In unserer Gruppe hatten wir eine mit einem 80 Liter Rucksack dabei, den
Rucksack konnte man ziehen wie einen Koffer aber auch als Rucksack tragen. Sie war nur 2 Wochen dabei und hatte für jeden Tag ein neues Outfit dabei.

Deuter – 80 Liter Backpack

Die anderen drei Mädels hatten jeweils einen 60 Liter Rucksäcke dabei, diese Größe war auch völlig in Ordnung aber teilweise doch irgendwie zu Groß.

Decathlon – 60 Liter Backpack

Vor der Reise einen 50 Liter Rucksack gekauft und bin damit sehr gut gefahren. Ich hatte 8,5 Kg Gepäck dabei, natürlich musste ich alle 5-6 Tage Wäsche waschen aber das war für mich kein Problem.

Ich hatte platz für mein ganzes Zeug und Platz für Mitbringsel, mein Rucksack war auch nicht voll als ich zurück geflogen bin.

Decathlon – 50 Liter Backpack

 

 

Zu dem Thema, wie es ist minimalistisch zu verreisen bzw. nur mit Handgepäck, kann ich dir leider nichts sagen. Ich habe diese Erfahrung bislang noch nicht gemacht und möchte sie glaube ich auch nicht machen. Ich warte lieber ganz Normal am Laufband auf meinen Rucksack und muss dafür nicht bei jedem Teil aufpassen das ich einpacken oder mir vor Ort kaufen möchte.

 

Fazit: Bei einer Rucksack-Tour durch ein warmes Land sind 50-60 Liter komplett ausreichend. Man sollte eh nicht so viel einpacken, da man den Rucksack auch tragen muss. Wie ich in einem anderen Eintrag schon erwähnte, ich stelle mir das nicht so schön vor einen 20 Kg Rucksack 2-3 Km bei 35 Grad im Schatten zum Hostel oder ähnliches zu tragen.

 

 

14063777_1299127710128066_7782449397157785002_n

Der Preis

 

Für so einen Rucksack kann man ja unglaublich viel Geld ausgeben, dass ist ja der Wahnsinn.

Ich glaube aber nicht das der Preis sondern die Qualität und Passform ausschlaggebend sind.

Und muss man für den ersten Backpack Unmengen an Kohle ausgeben, um dann festzustellen dass man sowas in der Form nicht wieder machen möchte? Ich denke nicht.

 

Es muss nicht immer teuer sein

 

Wenn ich ehrlich bin, mein Rucksack hat 40€ bei Decathlon gekostet und von unserer Mädelsgruppe hatten drei einen von Decathlon und die anderen zwei einen von Deuter.

Und generell hat man diese Rucksäcke von Decathlon überall gesehen.

Mit meinem von Decathlon bin ich sehr zufrieden und würde ihn weiterempfehlen.

 

Qualität hat ihren Preis

 

Wer natürlich viel Geld für einen Rucksack ausgeben möchte, sollte ihn nicht online kaufen. Dann geh in ein Fachgeschäft (zB. Globetrotter) und lass dich vernünftig beraten. Dort wird der richtige Rucksack gefunden und direkt auf dich und deine Körpergröße eingestellt.

Diesen Luxus hast du natürlich nicht wenn du keinen Decathlon in der Nähe hast und ihn so wie ich Online bestellen musst. Aber Grundsätzlich gilt, von billigen 20€ Rucksäcken auf Ebay oder ähnliches würde ich die Finger lassen.

 

Auch ich habe einen Fehlkauf begangen, ich habe mir bei eBay einen Rucksack für 15€ gekauft, ich dachte für meine Zwecke würde er reichen. Die Verarbeitung war komplett billig, beim ausprobieren ist schon der erste Reisverschluss abgebrochen, die Nähte waren nicht fest und das waren niemals 50 Liter wie versprochen.

 

Also wenn schon günstig, dann gebraucht oder von einem Outdoor-Markt wie Decathlon.

 

Fazit: Es muss nicht Teuer sein, die Verarbeitung muss stimmen. Aber beim ersten mal muss man auch keine 200-300€ für einen Rucksack ausgeben. Wenn der günstige irgendwann seinen Dienst getan hat, dann kann man ja in einen teureren investieren. Mein Decathlon-Backpack wird bei der nächsten Fernreise wieder dabei sein.

 

So, das war mal ein erstaunlicher kurzer Eintrag. Aber zu diesem Thema gibt es leider nicht so viel zusagen. Es gibt bei einem Rucksack nur diese fünf Punkte: Preis, Qualität, Größe, Marke und eigene Ansprüche. Also nur weil ein Rucksack für mich nicht infrage kommt, heißt es nicht das er für dich vielleicht perfekt ist.

 

Hast du noch andere Kriterien nach denen du dich für einen Rucksack entscheidest?

Dann hinterlass mir doch ein Kommentar, ich bin gespannt was du anders machst als ich.

 

 

Liebe Grüße und bis Bald <3

Hinterlasse einen Kommentar